Markus Werner – Zündels Abgang

Markus Werner, der 1944 in der Schweiz geboren wurde, lebt seit seinem ersten Roman „Zündels Abgang“ als freier Schriftsteller in Schaffhausen und ist inzwischen ein preisgekrönter Autor verschiedener Romane.

Werner lebt relativ zurückgezogen und gibt selten Interviews.

Sein Erstlingswerk aus dem Jahre 1984 handelt von einem Lehrer, also einem Antihelden, der schon nach wenigen Zeilen einen Zahn verliert und später einen abgeschnittenen Finger findet. Doch da ist er schon auf der Flucht. Wovor, fragt man sich. Vielleicht vor sich selbst, vor dem realen Leben, vor den Existenzfragen, die das Leben mit Freundin, bürgerlichem Beruf und Lebensversicherung an einen modernen Menschen eben stellt.

Dem Autor gelingt es auf grandiose Art und Weise, Tragik und Komik miteinander zu verbinden, dabei zugleich tiefe, wesentliche Fragen zu thematisieren, die das Leben eines jeden denkenden Menschen auch im Alltäglichen betreffen.

Markus Werner ist unbedingt eine Empfehlung.

Dieser Beitrag wurde unter Literatur / Lektüren, Rezensionen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.